Hohe Kundenzufriedenheit
Hohe Kundenzufriedenheit
Hohe Kundenzufriedenheit

Treppenlift mieten? Vor-, Nachteile & Kosten im Überblick

Sind die Treppen im eigenen Zuhause zunehmend ein Hindernis für die eigene Mobilität, erscheint das Kaufen eines Treppenlifts zunächst die naheliegendste Lösung. Die Kosten für den Lift und das Anpassen der Schienen können schnell das vorhandene Budget überschreiten. Als Alternative bietet sich das Mieten von Treppenliften an. 

Monatliche Raten reduzieren die finanzielle Belastung und die Angebote beinhalten nicht selten auch die Wartung. Damit Sie schon vor dem Kauf wissen, welche Aspekte Sie in Zusammenhang mit dem Treppenlift mieten kennen sollten, finden Sie in dem folgenden Ratgeber die wichtigsten Informationen zu diesem Thema.

Inhaltsverzeichnis

Unser Tipp: Treppenlift Mietpreise & Anbieter vergleichen!

Empfinden Sie die Treppenlift Kosten als zu hoch und ziehen daher die Miete dem Kaufen vor, werden Sie angenehm überrascht sein, wie hoch die Anzahl der Angebote inzwischen ausfällt. Vergleichbar mit dem Neukauf erhalten die Kunden ebenfalls eine kostenlose Beratung, um die Entscheidung anhand aller vorhandenen Fakten treffen zu können. 

Aufgrund der Vielzahl an Treppenlift Anbieter, die sowohl den Kauf als auch die Miete als Option anbieten, empfehlen wir Ihnen nicht das erste Angebot ohne weitere Prüfung anzunehmen. Je mehr Angebote Sie erhalten, umso höher ist die Chance ein Modell mit der gewünschten technischen Ausstattung zu einem günstigen Preis zu finden. 

Die einfachste Möglichkeit die momentanen Preise zu erfahren führt daher über einen Vergleich. Diese Vorgehensweise empfehlen sowohl die Verbraucherzentrale als auch Stiftung Warentest, um sich nicht nach dem Abschluss der Mietzeit über ein günstigeres Angebot zu ärgern. Angeboten wird der Vergleich von mehreren Portalen. Drängt die Zeit zur Auswahl der Treppenlifter nicht allzu stark, ist es ratsam gleich mehrere der Portale zu nutzen. 

Da nicht alle Anbieter bei sämtlichen Vergleichsportalen geführt werden, ist der mehrfache Vergleich die beste Möglichkeit wirklich kein Angebot zu verpassen. Außerdem sind die meisten Vergleichsrechner kostenlos und unverbindlich, wodurch die Entscheidung nicht unter Zeitdruck erfolgen muss. Ans Herz legen können wir Ihnen für den Vergleich unter anderem folgende Anbieter:

– https://www.aroundhome.de

– https://www.treppenlift-online-beratung.de

– https://www.treppenlift-zentrum.de

– oder Sie nutzen den von uns zur Verfügung gestellten Vergleich:

Um schneller auf gebrauchte Angebote zu treffen, ist es hilfreich diese Vorauswahl bereits im Anlegen der Suche auszuwählen. Der Punkt gebraucht sollte bei allen Anbietern mit nur einem Klick zur Auswahl stehen. Alle erhaltenen Angebote sind unverbindlich und erlauben Ihnen eine detaillierte Prüfung ohne jeglichen Zeitdruck.

Was für Vor- und Nachteile gibt es einen Treppenlift zu mieten?

Vorteile

Nachteile

Die Treppenlift Miete dem Kauf vorzuziehen ist durchaus mit einigen Vorteilen verbunden. Ganz oben stehen hierbei die weiteren Serviceleistungen. Während die Besitzer nach dem Kauf alleine die Kosten für Wartung und Reparaturen tragen müssen, greifen die Mieter nur zum Telefon und schildern das Problem dem Vermieter. 

Die monatliche Miete die durchschnittlich zwischen 50 und 150 Euro liegt lässt sich zudem besser in das Haushaltsbudget einplanen. Die Anbieter montieren den Treppenlift selbst und sorgen auch für eine fachgerechte Demontage nach dem Ende der vereinbarten Mietdauer. Schäden an der Treppe sollten daher nicht entstehen.

Neben der Vorteile sind auch Einschränkungen mit der Entscheidung zum Treppenlift mieten verbunden. Überrascht sein können Sie zum Beispiel von der Anzahlung. Diese beträgt bis zu 50 % des Neupreises. Die Anzahlung dient den Vermietern vergleichbar mit einer Kaution auch als Sicherheit, falls der Treppenlift durch eine fahrlässig verursachte Beschädigung unbrauchbar geworden ist. Zudem bieten Hersteller nicht unbedingt alle Treppenlift aus dem Sortiment zur Miete an. Die Auswahl kann somit begrenzt ausfallen.

Was kostet es einen Treppenlift zu mieten?

Die Kosten, die für das Mieten eines Treppenlifts entstehen, bestehen aus der Anzahlung sowie der monatlichen Miete. Möchten Sie sparen, ist es hilfreich unseren kostenlosen Vergleich in Anspruch zu nehmen und mehr über die aktuellen Angebote in Erfahrung zu bringen. Hierfür müssen Sie in den Vergleichsrechnern nur die Option “Mieten” auswählen und schon bleiben alle Kaufangebote außen vor. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie zudem vergleichen, welche Serviceleistungen wie Reparatur und Wartung mit dem jeweiligen Angebot verknüpft sind. Zudem sollte auch der Einbau vor Ort in der Miete für den Lift enthalten sein, damit Sie nicht selbst nach einem geeigneten Monteur Ausschau halten müssen.

Übernimmt die Krankenkasse Mietkosten?

Für die Krankenkasse ist es unerheblich, ob Sie den Treppenlift mieten oder kaufen. Der einmalige Zuschuss überschreitet die Summe von 4.000 Euro jedoch nicht. Je nach abzusehender Nutzungsdauer kann sich auch der Kauf eines gebrauchten Treppenliftes rechnen. Hierfür gilt der Zuschuss der Krankenkasse ebenso. Möchten Sie sich näher über die Leistungen der Kranken – bzw. Pflegekasse informieren, verweisen wir Sie gerne auf den auf unserer Webseite zu findenden Artikel zu diesem Thema.

Wann lohnt es sich einen Treppenlift zu mieten anstatt zu kaufen?

Wann sich die Treppenlift Miete bezahlt macht oder die Kosten für den Kauf von Treppenliften günstiger ausfallen, lässt sich an einer Laufzeit von 36 Monaten bemessen. Nach dem Ablauf von drei Jahren ist es im Allgemeinen günstiger den Kauf vorzuziehen. Damit diese Rechnung aufgeht, muss neben des Kaufpreises auch die Wartung mit einkalkuliert werden. Als Käufer tragen Sie diese Kosten selbst, während für Mieter diese Serviceleistungen oftmals inklusive sind. 

Von Vorteil ist das Mieten eines Treppenlifts dagegen für jeden, der schon im Vorfeld weiß, dass der Treppenlift am jeweiligen Ort nur für einen überschaubaren Zeitraum benötigt wird. Das kann aufgrund einer Genesungsphase oder auch eines in naher Zukunft geplanten Umzugs der Fall sein. Der Mindestmietzeitraum wird daher aller Voraussicht nach nicht überschritten, wodurch sowohl Anzahlung als auch Miete niedriger ausfallen als die Kosten des Kaufs.

FAQ - Fragen und Antworten zum Mieten eines Treppenlifts

Die Frage: Treppenlift mieten oder kaufen ist oft mit zahlreichen weiteren Fragen verbunden. Im folgenden Abschnitt unseres Ratgebers möchten wir vier der am häufigsten gestellten Fragen aufgreifen und für Sie in wenigen Worten beantworten.

Beim Kauf entstehen nicht nur Kosten für den Treppenlift selbst. Mehr Geld wird unter anderem für das individuelle Anpassen der Schienen erforderlich. Für gerade Schienensysteme liegen die Preise niedriger als für einen kurvigen Verlauf. Mit durchschnittlichen Preisen zwischen 3.000 bis 8.000 Euro müssen Sie in der Regel immer rechnen.

Die Krankenkasse leistet einen Zuschuss von maximal 4.000 Euro. Das gilt für die Miete ebenso wie den Kauf der Treppenlifte. Sie benötigen jedoch eine anerkannte Pflegestufe, um den Zuschuss zu erhalten. Für eine zeitlich eingeschränkte Gehbehinderung wie zum Beispiel nach einem Unfall ist es möglich, dass keine Unterstützung gewährt wird.

Die Kosten sind abhängig von der Ausstattung der Treppenlifter sowie der Länge und Form der Schienen. Hierfür sollten Sie mehrere Angebote einholen, um die monatliche Miete nicht als zu hohe finanzielle Belastung zu empfinden.

Die ideale Breite für den Treppenlift kann variieren. In einem Privathaushalt eignen sich auch enge Treppen für die Installation. In einem Mehrfamilienhaus, sollte es dagegen mindestens einer weiteren Person möglich sein die Treppe zu benutzen. Der Lift selbst darf zudem für die Evakuierung durch das Treppenhaus keine Gefahr darstellen.

Alle Lifttypen. Für alle Treppentypen. In allen Preisklassen.